>

HV 2017

An der 92. Hauptversammlung des Turnverein Vilters durfte der TV acht neue Mitturner und fünf Aktivmitglieder im Vereinsleben willkommen heissen.

Dem Präsidenten Florian Ritter, dem Vizepräsidenten Ivo Zimmermann und dem Jugiobmann Fabian Guntli wurde die Freimitgliedschaft überreicht.

Von Mathias Schumacher

An der diesjährigen Hauptversammlung des Turnverein Vilters, welche im Restaurant Linde in Vilters durchgeführt wurde, konnte der Verein 85 Ehren- und Freimitglieder, Gäste, Aktive sowie Mitturner begrüssen.

Der Präsident Florian Ritter, sowie TK-Chef Thomas Baumgartner konnten auf ein interessantes, kameradschaftliches und spannendes Turnerjahr 2016 mit Höhen und Tiefen zurückblicken.

Als erster grössere Anlass wurde das Skiweekend in St. Moritz erwähnt.

Im April wurde der Vorbereitungswettkampf in Wangs von der Geräteriege und dem Kleinfeldgymnastik besucht, damit sie sich auf die Hauptwettkämpfe an den Turnfester Glarus und Schüpfen im Berner Seeland vorbereiten konnten.

Als diesjähriges, turnerisches Highlight zählte das Seeländische Turnfest in Schüpfen (BE), an welchem die Turnerinnen und Turner des TV Vilters beweisen konnten, was sie aus der harten Vorbereitungszeit erlernt hatten.

Im Herbst konnten die Turnerinnen und Turner erneut ein gesellschaftliches Highlight geniessen, als es auf die Turnerfahrt in Richtung Stadt St. Gallen und anschliessend ins Appenzellerland ging.

Dieses Jahr stand auch das alle zwei Jahre durchgeführte Trainingsweekend auf dem Turnprogramm, an welchem sich die Teilnehmenden intensiv auf die diesjährige Turnsaison vorbereiten konnten.

Mit den beiden gemütlichen und gelungenen Vereinsanlässen wie Bowling und Chlausabend am Ende des Jahres konnten Florian Ritter und Thomas Baumgartner ihre Präsentation auf den Jahresrückblick des Turnerjahres 2016 schliessen.

Starke Jugend

Jugiobmann Fabian Guntli konnte sich in seinem Bericht über ein sehr erfolgreiches Jahr mit den Jugendriegen freuen. Zurzeit besteht die Jugend des TV Vilters aus sieben Riegen: Jugi klein,- mittel und -gross, Geräteturnen, Teamaerobic Jugend, Förderriege und Kinderturnen, mit 134 Kindern und Jugendlichen, sowie 17 Leiterinnen und Leiter. Er erwähnte, dass eine motivierte und gut funktionierende Jugend einen sehr grossen Stellenwert in einem Turnverein hat.

Der Jugiobmann publizierte die sportlichen Höhepunkte des letzten Turnerjahres, wobei zu erwähnen ist, dass sich zwei Jugendriegler am UBS-Kids Cup Final in St. Gallen mit den besten aus dem Kanton St. Gallen messen durften.

Die beiden Jugi-Turner Elias Freund und Noah Wildhaber erzielten sehr gute Leistungen.

Elias durfte sich als 21. und Noah als 10. bester Kids Cup Turner des Kantons St. Gallen in ihrer Altersklasse feiern lassen.

Auch die Teilnahme am Jugendturnfest in Kirchberg gilt als eines der erfolgreichsten Anlässe seit jeher in der Vereinsgeschichte der Jugendriegen des TV Vilters.

In den Disziplinen Weitsprung, Trampolin und Rugby wurde die Unterstufe des Turnverein Vilters als Turnfestsieger in der 1. Stärkeklasse erkoren.

Einsatz wird belohnt:

Fabian Guntli, Florian Ritter und Ivo Zimmermann wurde die Freimitgliedschaft im Verein überreicht.

Weiter konnten elf Turnerinnen und Turner mit über 90% Turnstundenbesuch eine Auszeichnung entgegennehmen.

Stefanie Bärtsch und Manuel Stucky wurden für grossartige Leistungen im Vereinsjahr 2016 mit dem Titel Turnerin, bzw. Turner des Jahres ausgezeichnet.

Weiter durften Jacqueline Nef und Flavio Baumgartner für fünf Jahre und Markus Guntli für fünfzehn Jahre Leitertätigkeit ausgezeichnet werden.

Mutationen

Erfreulicherweise konnten fünf Aktive und acht Mitturner in den Verein aufgenommen werden. Leider musste der Turnverein auch fünf Austritte verzeichnen.

Manuel Stucky konnte als Vize-Fähnrich gewonnen werden.

Das Jahresprogramm 2017 verspricht wieder viele turnerische und gesellige Höhepunkte. Die turnerischen Highlights werden sicherlich die Teilnahme an den beiden Turnfester in Glarus und Wattwil sein, sowie die Turnerunterhaltung im November 2017.

Zum Schluss der HV bedankte sich Florian Ritter bei allen treuen Fans sowie Sponsoren, Helferinnen und Helfer, die den Verein während des Jahres unterstützen.

Turnerfahrt 2016

Am letzten Wochenende, dem 10.-11. September 2016, durfte der TV Vilters die alljährliche Turnerfahrt bei hervorragendem Wetter geniessen.

Die 22 motivierten und ahnungslosen Turnerinnen und Turner des TV Vilters besammelten sich am Samstagmorgen um 8:00 Uhr bei der Post in Vilters. Auch bei dieser Turnerfahrt wussten die Vereinsmitglieder nicht, wohin die Reise gehen soll. Deshalb bestiegen alle mit grosser Vorfreude den Bus in Richtung Sargans Bahnhof.

Schnell wurde die Vermutung laut, als wir mit dem Zug in Richtung St.Gallen fuhren, dass wir dieses Wochenende in der schönen Ostschweiz verbringen werden. Und so war es auch. 

Am Morgen durften wir die Stadt St.Gallen mit einem aufregenden „Foxtrail“ erkundigen. 

Es wurden vier Gruppen gebildet, die in verschiedene Richtungen die Fährte nach den verschiedenen Posten aufnahmen. Zum Teil musste das ganze Team mit anpacken, um die kniffligen Fragen zu beantworten, die uns auf dem Weg gestellt wurden. 

Wer alle Fragen richtig beantwortet hatte und somit das Lösungswort heraus fand, durfte zufrieden zum Bahnhof St.Gallen zurück kehren. 

Nach zwei Stunden Freizeit in der Stadt wurde die gut organisierte Turnerfahrt weitergeführt. Wer meinte, man könne sich am Nachmittag nun in der Unterkunft erholen, der täuschte sich, denn der nächste Stopp war der Seilpark Gründenmoos, welcher sich etwas ausserhalb der Stadt befindet.

Mit viel Geschick erkletterten sich die Turnerinnen und Turner des TVV durch die verschiedensten Schwierigkeitsstufen dieses aufregenden Seilparks.

Bereits ist der Abend eingetroffen und alle sahen bereits ziemlich mitgenommen vom anstrengenden Tagesplan aus. Deshalb freuten wir uns auf das gemeinsame Nachtessen und den anschliessenden Ausgang.

Mit dem Bus gelangten wir zu unserem Schlafplatz in Herisau. Nach dem Zimmerbezug und einer erfrischenden Dusche konnten sich die 22 Turnerinnen und Turner dem gemütlichen Teil der Turnerfahrt 2016 widmen.

Am Sonntagmorgen verliessen wir die Unterkunft nach einer kurzen Nacht zeitlich, um uns auf den Weg zum Frühstück im Sportzentrum Herisau zu begeben.

Wieder gestärkt verliessen wir den schönen Ort im Kanton Appenzell Ausserhoden.

Dank des schönen und heissen Wetters konnten wir ahnen, was wir an diesem Sonntagmorgen unternehmen werden. In Rorschach besuchten wir das schön gelegene Strandbad. Die badewilligen Vereinsmitglieder konnten sich bei angenehmen Wassertemperaturen im Bodensee vergnügen.

Am Nachmittag wurden wir dann zuletzt noch vom Organisator mit dem Besuch der Schweizermeisterschaften im Vereinsturnen in Widnau überrascht. 

Der Turnverein Vilters konnte einmal als Zuschauer die perfekt ausgeführten Übungen der Ring,- und Barrenriegen, sowie der Gerätekombination geniessen.

Nach diesem aufregenden Tag traten wir die Heimreise an. Als wir um ca. 17:30 Uhr wieder in Vilters ankamen, endete die diesjährige Turnerfahrt, die den teilnehmenden Vereinsmitglieder in guter Erinnerung bleiben wird.

 Turnerfahrt2016

Einzelwettkampf Turnfest Seerugge

Vier Vilterser Turner konnten sich am letzten Freitag, dem 17.06.2016 zum letzten Mal in dieser Turnsaison zusammen mit den Besten in der Ostschweiz am Einzel – Turnwettkampf am Turnfest Seerugge in Sonterswil im Kanton Thurgau messen.

Die Turner Gisler Manuel (2000), Schumacher Mathias (1996), und Vils Adrian (1982) turnten den Turnwettkampf in der Kategorie Aktive und mussten ihr Können in einem 6-Kampf unter Beweis stellen.

Ebenfalls war Turner Guntli Markus (1979) am Geschehen mit dabei. Er turnte einen 5-Kampf in der Kategorie Senioren.

Die zwei zu bestreitenden Leichtathletikdisziplinen konnten von den Turnern selber bestimmt werden. Daneben mussten sie einem Hindernislauf absolvieren, welcher von den Turnern Schnelligkeit, Geschick und viel Fingerspitzengefühl abverlangte.

Ausser Guntli Markus mussten die anderen auch an der Disziplin des Stangenkletterns vollen Einsatz geben, da sie einen 6-Kampf zu bestreiten hatten.

Natürlich mussten die vier Turner auch beim Geräteturnen im Gerätezelt vollen Einsatz geben. Die Konkurrenz war gross.

Gisler, Schumacher und Vils wählten die Disziplinen Barren und Sprung, wobei sich Guntli für Barren und Bodenturnen entschied. Unter hoher Konzentration konnten alle Vilterser Turner vor der Jury eine solide Leistung darbieten.

Die drei Turner, die in der Kategorie Aktive gestartet waren, erreichten von Total 134 Teilnehmern folgende Resultate:

Gisler Manuel erreichte mit 47.96 Punkten den 113. Rang,

Vils Adrian mit 51.38 Punkten den 77. Rang und Schumacher Mathias mit 53.11 Punkten den 55. Rang.

 

Markus Guntli mit Auszeichnung

Besonders konnten sich die teilnehmenden Turner des TVV an diesem Einzelwettkampf mit Markus Guntli freuen. Er turnte in der Kategorie Senioren auf den sehr starken 9. Rang mit 44.92 Punkten, was eine Auszeichnung zu bedeuten hat. In dieser Kategorie waren total 28 Turner am Start.

 

Für die Rangliste sowie für weitere Informationen siehe hier

Turnfest Schüpfen 2016

Am vergangenen Wochenende verbrachte die Vilterser Turnerschar ihr diesjähriges zweitägiges Turnfest in Schüpfen im Kanton Bern.
Unter dem Motto 100 Jahre Turnverein Schüpfen konnten die Vilterser Turnerinnen und Turner auch dieses Jahr ihr Können in einem Vereinswettkampf im Berner Seeland unter Beweis stellen.
Zum ersten Mal hatte der Turnverein heuer die Ehre, sich mit den Besten in der ersten Stärkeklasse zu messen.
Nach einer 2.5 stündigen Fahrt in die attraktive Landgemeide zwischen Bern und Biel hiess es erst einmal die Zelte aufzubauen, damit der Schlafplatz für die Nacht bereit war. Anschliessend ging es an das Aufwärmen, denn die Wettkämpfe liessen nicht mehr lange auf sich warten. Das Wetter liess leider sehr zu wünschen übrig. Immer wieder regnete es teils stark, was die Wettkampfanlagen sehr in Mitleidenschaft zog. Auf dem Festgelände herrschten sehr sumpfige und nasseVerhältnisse. Gummistiefel oder Wanderschuhe mit Regenpellerine waren das richtig gewählte Outfit an diesem Samstagmorgen.
Um 10:50 Uhr starteten die ersten Wettkämpfe für den TV Vilters. Sehr zur Freude der teilnehmenden aktiv Turnerinnen und Turner nahmen auch einige Schlachtenbummler den weiten Weg ins Berner Seeland nach Schüpfen auf sich, um den Turnverein tatkräftig anzufeuern.

Das Kleinfeldgymnastik unter der Leitung von Kira Guntli und Jacqueline Nef konnte ein sehr gutes Resultat mit der Note von 8.99 erturnen, was von insgesamt 19 Teilnehmenden den 4. Rang zu bedeuten hatte.
Den Leichtathleten unter der Hauptleitung von Thomas Baumgartner lief es leider nicht überall so gut wie gewünscht. Luft nach oben war bei den gezeigten Leistungen durchaus möglich. Doch die Sportanlagen waren aufgrund des Dauerregens teils in prekärem Zustand, was ein kleiner Trost für die Leistungen der Leichtathleten war.
Bei den Leichtathleten wurden folgende Noten erzielt:

Kugelstossen: 8.17
Hochsprung: 8.75
Weitsprung: 8.54
800 - Meter Lauf : 7.63

Auch die Pendelstafette am Nachmittag erinnerte mehr an eine Schlammschlacht als an eine 80 - Meter Laufbahn. Hier mussten die gesamt 18 Sprinterinnen und Sprinter des Turnverein Vilters eine ebenfalls ungewohnt tiefe Note von 6.92 verkraften.
Kurz vor Mittag stand die Vorführung der Gerätekombination mit Barren und Schulstufenbarren unter der Leitung von Ivo Zimmermann auf dem Programm. Das Ziel, die Note 9.00 zu erturnen konnte leider aufgrund einiger Fehler und Stürze nicht erreicht werden. Am Ende resultierte die Note 8.66, mit der sich die Geräteturnerinnen und Geräteturner zufrieden geben mussten.
Um 15:00 Uhr konnte der Turnverein Vilters den Wettkampftag beenden. Nach den Vereins- und Sektionsfotos, sowie dem gemeinsamen Nachtessen konnten die wieder etwas glücklicher gestimmten Gesichter der Vilterser Turnerschar das Fest mit guter Unterhaltungsmusik bis in die frühen Morgenstunden hinein geniessen.
Am Sonntag wurde dann nach dem Zeltabbau die etwas früher als geplante Heimfahrt in Angriff genommen.
Thomas Baumgartner informierte die total 45 Teilnehmenden am diesjährigen Turnfest über die erturnte Vereinsnote. Dieses Jahr war es eine 24.81, was den 12. Platz von insgesamt 15 teilnehmenden Vereinen zu bedeuten hatte. Es wurde zwar in der ersten Stärkeklasse geturnt, aber trotzdem war die Note klar unter dem Niveau, welche der Turnverein Vilters normalerweise erreicht.
Die leicht enttäuschten Turnerinnen und Turner des TV Vilters werden aber nicht lange Trübsal blasen und fokusieren sich bereits wieder auf die Ziele, die sie in der nächsten Turnsaison erreichen möchten.

Alles in allem konnten die Turnerinnen und Turner des TV Vilters ein lustiges und unfallfreies Turnwochenende im Berner Seeland geniessen. Nun dürfen sie sich auf eine etwas ruhigere Zeit mit einigen interessanten Vereinsanlässen freuen.

Am Sonntagnachmittag endete dann das Turnwochenende, als der Reisecar um 14:00 Uhr den Lindenplatz in Vilters erreichte.

Bilder

IMG 0313

Rhystafette 2016

Am letzten Samstag, dem 04. Juni 2016 fand die diesjährige Austragung der Rhystafette in Rüthi (SG) statt. Wie jedes Jahr war auch der Turnverein Vilters mit ganzen vier angemeldeten Teams am Geschehen mit dabei.

Die insgesamt 20 teilnehmenden aktiv Turnerinnen und Turner konnten in ziemlich ausgeglichenen Teams in fünf verschiedenen Disziplinen auf gesamt 18.8 km gegeneinander antreten. Zuerst starteten die Startläufer, welche nach 2.3 km den Bootfahrern übergaben. Diese paddelten einen Kilometer den Rheintaler Binnenkanal flussabwärts und übergaben den Zeitmessungsstick den Mountain-Biker. Diese mussten 3.2 km und 140 Höhenmeter überwinden, bevor die Talläufer zum Zug kamen. Dieses Jahr waren leider keine Schützen mit dabei, welche den Teams einige Sekunden Bonus bescheren konnten. Die Talläufer rannten dann den kleinen Hügel wieder hinunter und übergaben den Stick der letzten Disziplin, den Radrennfahrern, welche sich auf der 10.3 km langen Rheindammstrecke auspowern konnten.

Am Schluss wurde gemütlich im Festzelt auf die Rangverkündigung gewartet, welche dann auch die Quittung der erzielten Resultate aufzeigte. Besonders konnten sich die teilnehmenden Turnerinnen und Turner mit Kira Guntli freuen. Sie lief den 2.3 Kilometer langen Startlauf in 8 Minuten und 25 Sekunden, was die Bestzeit aller teilnehmenden Damen zu bedeuten hatte.

Die Teams des TV Vilters konnten an der diesjährigen Rhystafette der Reihe nach den 11. - 14. Rang belegen. Es wurden gute Zeiten erzielt, über welche die Teilnehmenden noch lange diskutierten.

Viel Zeit zur Erholung bleibt dem TV Vilters jedoch nicht. Bereits am nächsten Wochenende steht das Seeländische Turnfest in Schlüpfen (BE) auf dem Programm.

Rangliste

Bilder

Rhystafette16 IMG 4574

Unterkategorien